News

THEORIE UND GESCHICHTE DER BEKLEIDUNG II - VON BEGINN DER NEUZEIT  BIS NAPOLEON

Vorlesung von Elisabeth Frottier im Wintersemester 2018

Beginn: Mittwoch, 10. Oktober 2018

Wöchentlich von 10:00 bis 11:30 im HS 1, Altbau / Fersteltrakt

 

SAMMLUNGSBESICHTIGUNG im Rahmen der Vorlesung am 7.11.2018 von 10 bis 11:30 in der Kostüm- und Modesammlung, Dominikanerbastei 5 / Mezzanin, 1010 Wien

 

Nähere Informationen siehe BASE ANGEWANDTE!

 

  

 

 

FASHION. WOW ! Mode als Statement.

 

Ausgewählte Objekte der Kostüm- und Modesammlung (von Anna-Sophie Berger bis Bernhard Willhelm) werden neben Outfits und künstlerischen Arbeiten von AbsolventInnen, Studierenden und Lehrenden aus den Abteilungen Textil - Freie, angewandte und künstlerische Gestaltung; Mode und Social Design derzeit in der Ausstellung "Fashion. Wow ! Mode als Statement" in der Galerie Freihausgasse der Stadt Villach gezeigt.

 

Als Kuratorin fungierte Barbara Putz-Plecko, als Projektbetreuerin Marietta Böning.

Die Galerie unter Leitung von Edith Eva Kapeller veranstaltet diese Ausstellung, deren Exponate auf drei Ebenen zu sehen sind und die bis zum 8. 9. 2018 läuft, in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien.

 

 

 

 

  

SAMMLUNGSGESCHICHTEN - FÜHRUNG DURCH DAS DEPOT EYZINGGASSE und

FÜHRUNG: KOSTÜM- UND MODESAMMLUNG DER ANGEWANDTEN

 

Gleich zwei Gelegenheiten zur Besichtigung des neuen Depots in der Eyzinggasse bot die Kostüm- und Modesammlung Ende Mai:

 

Am 24.05.2018 fand auf Initiative der Abteilung für interne Weiterbildung der Angewandten die Veranstaltung Sammlungsgeschichten - Führung durch das Depot Eyzinggasse statt, in der das Institut Kunstsammlung und Archiv sich in seiner Gesamtheit den MitarbeiterInnen unserer Universität präsentierte und auch Bestände der Kostüm- und Modesammlung gezeigt wurden.

Am 25.05.2018 gab es eine spezielle Führung durch das Depot der Kostüm- und Modesammlung für STUBENRING 3 VEREIN FREUNDE DER UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN.

Vorgestellt wurden Geschichte, Strukturen und Arbeitsfelder der Kostüm- und Modesammlung, gezeigt Modelle von Gertrud Höchsmann bis Hussein Chalayan sowie Arbeiten der Modeklassen von Wimmer-Wisgrill bis heute.

 

 

 

  

ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG.

150 JAHRE UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN

 

Die Kostüm- und Modesammlung ist bei der derzeit laufenden Austellung "Ästhetik der Veränderung. 150 Jahre Universität für angewandte KUnst Wien" (15.12.2017 - 15.04.2018) im MAK vertreten.

Zu sehen sind 16 ausgewählte Modelle - wie etwa ein Türkischer Kaftan/Entari aus der Anfangszeit der Sammlung im 19. Jhdt., der berühmte "Kokoschka-Rock" für Lilith Lang sowie Arbeiten von ProfessorInnen, Studierenden und AbsolventInnen der Modeklasse von Gertrud Höchsmann bis Hussein Chalayan - die auf einem fingierten Laufsteg und in Vitrinen präsentiert werden und auf großes Echo bei Publikum und Medien stoßen.

 

BUCHPRÄSENTATION

 

Am 4. April 2017 fand die Präsentation unseres Buches "Fashion - Aus der Kostüm- und Modesammlung der Universität für angewandte Kunst Wien" im Angewandten Innovation Laboratory (AIL) statt. Die Begrüßung erfolgte durch Rektor Gerald Bast, Patrick Werkner und Elisabeth Frottier sprachen zum neuerschienenen Werk.

 

Der Verkauf von rund 40 Büchern bereits an diesem Abend und der Besuch von rund 150 BesucherInnen spricht für die hohe Resonanz, die die Publikation von Beginn an erfährt. Sie erschien in der Buchreihe "Edition Angewandte" und als jüngster Band einer von Patrick Werkner 2010 begonnenen Publikationsreihe über die Bestände von Kunstsammlung und Archiv der Universität für angewandte Kunst Wien.

 

HerausgeberInnen: Elisabeth Frottier, Carmen Bock, Doris Drochter, Patrick Werkner

 

Mit Vorworten von Gerald Bast, Patrick Werkner, einem Geleitwort von Gundula Wolter und Beiträgen von Elisabeth Frottier, Leonie Schwärzler, Annemarie Bönsch, Carmen Bock, Daniel Kalt, Doris Drochter, einem Interview mit Hussein Chalayan und einem Abstract in englischer Sprache

 

Der reich illustrierte Band präsentiert eine Auswahl der rund 8.000 Objekte umfassenden Kostüm- und Modesammlung der Angewandten, die heuer ihr 150jähriges Jubiläum feiert. Aufbauend auf dem historisch gewachsenen Bestand , der Fachbibliothek, der Forschung und Lehre, hat sich die Sammlung zu einem hochqualifizierten "University Museum" für Bekleidung entwickelt.

Inhaltlich spannt sich der Bogen von Alltagskleidung bis zu exklusiver Haute Couture. Die ältesten Stücke stammen aus dem 18. Jhdt., die neuesten Erwerbungen reichen bis in die Gegenwart, unter ihnen Objekte von Fred Adlmüller, Gertrud Höchsmann, Karl Lagerfeld, Helmut Lang, Adele List, Raf Simons und Berhard Wilhelm. Anhand von Textbeiträgen und rund 200 großartigen Fotografien von Christin Losta wird die Sammlung umfassend vorgestellt.

 

288 Seiten

zahlr. farb. Abb.

Birkhäuser

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-0356-1204-2

ab sofort im Buchhandel erhältlich

Ladenpreis: (AT) € 41,10 / (D) 39,95

 

Gefördert von: Mag. art. Dr. Louise Kiesling,

Gustav Klimt / Wien 1900 - Privatstiftung,

netzwerk mode textil e. V.

 

 

 

LEIHGABEN FÜR DIE FLÖGE-AUSSTELLUNG

 

Für die Ausstellung "Gustav Klimt - Emilie Flöge. Reform der Mode - Inspiration der Kunst", die am 3. Juni 2016 im Gustav Klimt Zentrum am Attersee eröffnet wurde, stellte die Kostüm- und Modesammlung zwei Leihgaben zur Verfügung: Es handelt sich um Rekonstruktionen von Kleidern, deren Originale von Emilie Flöge getragen wurden und in denen sie sich von Madame d´Ora (Dora Kallmus) fotografieren ließ. Die Kleidungsstücke wurden von Franziska Fürpass (2005/06) und Flora Miranda (2012) geschaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BESICHTIGUNG DER KOSTÜM- UND MODESAMMLUNG -

8. JAHRESMITGLIEDERVERSAMMLUNG DES netzwerk mode textil

 

am 6. Mai 2016 in den Räumen der Kostüm- und Modesammlung. Nach einer Power Point Präsentation über Geschichte, Strukturen und Agenden der Sammlung, wurde ein ausführlicher Einblick in die Bestände gegeben und es kam zu einem intensiven fachlichen Austausch mit den Kolleginnen des netzwerkes. Eine "Wiener Jause" im Sitzungssaal der Angewandten schloss das Programm ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FOTOSHOOTING KOSTÜM- UND MODESAMMLUNG DURCH CHRISTIN LOSTA

 

Im Februar fanden für die geplante Publikation der Kostüm- und Modesammlung, die 2017 erscheinen soll, aufwendige Fotoaufnahmen durch Christin Losta im Hauptgebäude der Universität, in den Büroräumen und dem neuen Depot der Sammlung statt. Dabei war das gesamte Team der Kostüm- und Modesammlung, unterstützt durch Studentinnen der Modeklasse, Anna Schwarz und Patricia Narbon, im vollen Einsatz. Kleidungsstücke und Architektur sollten dabei den kreativen Umraum der Angewandten vermitteln.

 

News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Villach_04
Villach_03

 

 

 

IMG_6990
IMG_6995
FOTO GEORG MAYER -  MAKFoto: MAK/Georg Mayer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fashion_01-1

Rektor Gerald Bast eröffnet die Buchpräsentation

Fashion - Aus der Kostüm- und Modesammlung der Universität für angewandte Kunst Wien

Foto: Peter Kainz

Fashion_02-1

Elisabeth Frottier stellt die Mitwirkenden an der Publikation

Fashion - Aus der Kostüm- und Modesammlung der Universität für angewandte Kunst Wien vor

Foto: Peter Kainz

COVER_01

 Buch-Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_2827_1
IMG_2823_1

 

 

 

netzwerk_mode_ textil_2
netzwerk_mode_ textil_3
netzwerk_mode_ textil_4
DSCF2453
DSCF2601
DSCF2716