Kabarett Fledermaus - stilistische Adaption
Cabaret Fledermaus - Einladung - A5 -final Vorne NEU

Kabarett Fledermaus ‑ Stilistische Adaption des Fliesenmosaik im Barraum,

angelehnt an die Gestaltung von Bertold Löffler und Michael Powolny (1907), 2019

Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung & Archiv

 

Konzept und Organisation:

Cosima Rainer & Sofie Mathoi

 

In Zusammenarbeit mit:

Institut für Kunst und Technologie - Keramikstudio an der Universität für angewandte Kunst Wien;

Neuzeughammer Keramik;

Fachschule für Keramik und Ofenbau Stoob;

Spadlinek und Fliesenmacher;

 

 

Das Forschungsinstitut Kunstsammlung und Archiv der Universität für angewandte Kunst Wien entwickelte eine stilistische Interpretation des Wandmosaik im Barraum des legendären Kabarett Fledermaus, das von 1907-1913 an der Ecke Johannesgasse / Kärntnerstraße 33 in Wien bestand.

 

Das Projekt wird aktuell in der Ausstellung Into the Night. Cabarets and Clubs in Modern Art in der Barbican Art Gallery in London gezeigt. Die Ausstellung läuft von 4.10.2019 bis 19.01.2020 und wandert danach ans das Belvedere Wien, wo sie von 14.02. bis 01.06.2020 zu sehen ist.

 

Das von Josef Hoffmann geplante Kabarett Fledermaus war neben dem Palais Stoclet und dem Sanatorium Purkersdorf eines der herausragensten Projekte der Wiener Werkstätte und wurde ohne Einmischung von Auftraggebern als gemeinschaftliches Projekt einer modernen Raumkunst umgesetzt. An der Umsetzung  waren zahlreiche Künstler_innen aus dem Umfeld der Wiener Werkstätte beteiligt. Bertold Löffler und Michael Powolny, die 1906 die Produktionsfirma „ Wiener Keramik“ begründet hatten, zeichneten für die Gestaltung der gekachelten Wände des Barraumes verantwortlich.

 

 

Unterstützt von:

NEURAUM, Spadlinek und Fliesenmacher, Neuzeughammer Keramik, Ardex Baustoff, Agrob Buchtal, Wedi

 

Dekor Fliesen (Hauptteil):

Beate Seckauer - Neuzeughammer Keramik

 

Dekor Fliesen (Bartheke):

Maria Wiala - Universität für angewandte Kunst Wien

 

Fliesenlegen:

Fachschule für Keramik und Ofenbau Stoob

 

Pläne und Entwürfe:

Sofie Mathoi, Filip Charchaci, Robert Müller, Maria Wiala und Lucy.D Design

 

Dank an die Lehrenden und Studierenden der Universität für angewandte Kunst Wien sowie an die Lehrer und Schüler/Innen der Fachschule für Keramik und Ofenbau Stoob:

Martina Zwölfer, Sandra Gigerl, Doris Grossi, Christian Ruschitzka

Diana Barbossagil, Anita Bauer, Veronika Beringer, Felix Eselböck, Christina Fiorenza, Twan Geissberger, Petra Holländer, Kyung Ran Koch, Caro Laa, Jisun Lee, Dolores Mery Freire, Roxana Minoueipou, Jannis Neumann, Jens Ostengaard, Elisabeth Panholzer, Nika Petrovic, Pablo Pacios Prado, Benjamin Risavy, Shaya Safaisini, Siggi Sekira, Ea Stjernholm, Annalena Stocker, Susanna Strasser, Karoline Taisser, Chin Tsao, Sarah Vogels, Olga Wukounig.

Josef Johann Koth

Olivia Berger, Marie-Christin Ebner, Lea Kienreich, Elisabeth Mayrhofer, Sarah Wilcek, Vinzenz Zwölfer

 

Dank für wichtige Hinweise an:

Gerd Pichler, Elisabeth Frottier, Rainald Franz

 

Besonderer Dank an:

Alexander Spadlinek, Christa Pichler, Roman Kundic, Sascha Eselböck

 

Kabarett Fledermaus - stilistische Adaption